Unser Wasserfußabdruck

Wegen der aktuellen Thematik des Klimawandels haben wir uns intensiv mit unserem Wasserfußabdruck auseinandergesetzt. Wir haben das Thema vereinfacht und in anschauliches, leicht verständliches Unterrichtsmaterial verpackt. Alle Materialien kannst du kostenlos downloaden.

Unser Wasserfußabdruck

Was ist unser Wasserfußabdruck?

Ähnlich wie beim C02-Fußabdruck, bei dem unser verbrauchtes C02 gemessen wird, geht es beim Wasserfußabdruck um Wasser, welches wir für verschiedene Produkte (ver-)brauchen. Es geht um den versteckten Wasserverbrauch zur Herstellung von Gütern und nicht um das Wasser, welches wir täglich direkt zum Leben nutzen.

Das Wasser, das zum Fußabdruck zählt, ist zum einen natürlich vorkommendes Regenwasser und Grundwasser, was von Pflanzen aufgenommen wird. Dieses Wasser ist nicht umweltschädlich und daher bedenkenlos. Weil zum Beispiel Kakao und Bananen in regenreichen Gebieten wachsen und viel natürliches Wasser aufnehmen, haben sie einen hohen Wasserfußabdruck, der hier allerdings aufgrund der natürlich vorkommenden Ressource nicht schlimm ist. Auch in Deutschland können einige Pflanzen oft durch den Regen oder das Grundwasser wachsen und brauchen nur wenig künstliche Bewässerung.

Künstliche Bewässerung ist in einigen Ländern ein großes Problem, da trockene Länder, zum Beispiel in Afrika, ohnehin wenig Wasser zur Verfügung haben. Zum Beispiel kommen Avocados aus Südafrika oder Mexiko und müssen fast ausschließlich künstlich bewässert werden! Wir sehen dann zwar einen druchschnittlich kleinere Menge an verbrauchtem Wasser als bei Kakao, aber der Wasserfußabdruck von Avocados ist durch die künstliche Bewässerung viel schlimmer.

Es gibt noch eine dritte Art von Wasserverbrauch: das verschmutzte Wasser. Wasserverschmutzung passiert zum Beispiel, wenn Rohstoffe aus der Erde extrahiert werden sollen oder Produkte in Firmen entstehen. Oftmals benötigt man für diese Vorgänge Wasser, welches danach mit noch mehr Wasser aufwändig gereinigt oder verdünnt werden muss. Manche Firmen leiten sogar das verschmutzte, manchmal mit giftigen Substanzen versetzte, Wasser einfach in Meere oder Flüsse ein.

Wasserfußabdruck Unterrichtsmaterial

Karten für Produkte und Lebensmittel

Wasserfußabdruck Bildkarten Produkte

Zunächst gibt es Karten mit verschiedenen Gütern und Angaben zum Wasserfußabdruck in Litern pro Kilogramm. Damit kann grundsätzlich die Thematik erklärt werden und verschiedene Produkte eingeführt werden.

Zum Beispiel könnte man zum Einstieg die Kinder die Mengenangaben zu den einzelnen Karten mit den abgebildeten Produkten sortieren lassen. So bekommen sie ein Gefühl für die Mengenangaben und die Thematik.

Vergleichskarten zur Veranschaulichung

Bildkarten Vergleichsgrößen

Damit sich die Kinder mehr unter den Literangaben vorstellen können, gibt es zum Vergleich 3 verschiedene Größen:

  1. Wasserflasche: 1 Liter
  2. Badewanne: 180 Liter
  3. Tanklaster: ca. 15.000 Liter

Die Vergleichsgrößen gibt es als Bildkarten mit zugehörigen Literangaben. Außerdem sind alle obigen Literangaben zu den Gütern in diese Vergleichsgrößen übersetzt (z.B. Der Wasserverbrauch für 1 Kg Tomaten entspricht 1 Badewanne).

Die Wasserampel

Wasserampel

Wie oben bereits erwähnt, gibt es unterschiedliche Ausprägungen des Wasserfußabdrucks. Ein Kilogramm Avocado ist also schlimmer, als ein Kilogramm Schokolade, obwohl bei letzterem die Wassermenge größer ist. Um dies zu verdeutlichen, gibt es die Wasserampel.

Alle Güter werden dabei in drei Kategorien einsortiert:

  • rot: Produkte und Lebensmittel aus trockenen und fernen Ländern
  • orange: Produkte und Lebensmittel aus regenreichen fernen Ländern und europäischen Ländern
  • grün: regionale und saisonale Produkte und Lebensmittel

Aufgrund der Sortierung in diese Ampel, können Tipps für unser Verhalten abgeleitet werden, wie zum Beispiel:

  1. Wir achten darauf, regionale Produkte zu kaufen
  2. Wir achten auf saisonale Lebensmittel
  3. Wir achten darauf, nicht jeden Tag Fleisch zu essen
Tafelschilder

Für die Tafel gibt es Schilder für „Die Wasserampel“ und „Tipps“.

Bildkarten zur Erklärung des Wasserverbrauchs

Vom Rohstoff zum Produkt

Um zu verdeutlichen, warum überhaupt so viel Wasser in einigen Produkten enthalten ist und wie das Wasser genutzt wird (Bewässerung, Herstellung von Produkten, Transport), gibt es dafür einige Bildkarten.

Ein Video, bei dem wir das Unterrichtsmaterial erklären, findest du auch auf unserem Instagram-Profil!

Download Unterrichtsmaterial

Übersicht zu den Produktinfos

Schilder „Wasserampel“, „Unsere Tipps“

Bildkarten zu Produkten und Lebensmittel

Bildkarten zu den Vergleichsgrößen

Vergleichskärtchen

Literangaben regional vs. global

Bildkarten Wasserampel

Bildkarten „Vom Rohstoff zum Konsumenten“

Viel Spaß mit dem Material!

Hier findest du einen passenden Legekreis als Ergänzung zum Material!

Quellen:

https://www.umweltbundesamt.de/themen/wasser/wasser-bewirtschaften/wasserfussabdruck#was-ist-der-wasserfussabdruck

https://www.wasserraub.de/wasserfussabdruck/

https://www.umweltpakt.bayern.de/wasser/fachwissen/385/virtuelles-wasser-wasser-fussabdruck

8 Kommentare

  • Willy

    Ganz, ganz toll! Vielen herzlichen Dank, dass ihr so super Material mit uns teilt. Man merkt total, wie viel Mühe und Liebe in eurem Blog steckt. Auch wenn der jetzt ja noch nicht so alt und groß ist, ist er für mich schon jetzt etwas ganz Besonderes. Macht weiter so!
    LG, Willy

    • grundschul-universum

      Vielen lieben Dank für das tolle Kompliment und deine Wertschätzung! Es freut uns sehr, dass wir mit unserem Material und unseren Beiträgen andere begeistern können! 🙂

  • Ursula

    Vielen Dank für dieses wirklich tolle Material, das sehr ansprechend für die Kinder aufbereitet ist. Besonders die Hintergrundinformationen finde ich großartig! Da entsteht wirklich ein besonderer Blog!

  • Laura

    Vielen lieben Dank für das tolle Material, ich freue mich schon es in meiner Klasse auszuprobieren. 🙂

    Eine Sache ist mir aufgefallen beim Durchforsten der Materialien: Die Literangaben zu den Gütern in den Vergleichsgrößen (z.B. Der Wasserverbrauch für 1 Kg Tomaten entspricht 1 Badewanne) wurden nicht hochgeladen, zumindest finde ich sie nicht.

    • grundschul-universum

      Liebe Laura,
      du hast recht, ich hatte sie tatsächlich vergessen hochzuladen.
      Jetzt müsstest du sie unter „Vergleichskärtchen“ finden können. Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.