Puppen sind doch nichts für Jungen!*

Unterrichtsmaterial und Zusammenfassung

Puppen sind doch nichts für Jungen!
Puppen sind doch nichts für Jungen Inhalt
Puppen sind doch nichts für Jungen Unterrichtsmaterial

In dem Bilderbuch von Ludovic Flamant und Jean-Luc Englebert geht es um einen Jungen namens Nico, der zum Geburtstag von seiner Tante eine Puppe geschenkt bekommt. Nico ist von seiner Puppe Mimi so begeistert, dass er mit ihr das Frühstück teilt und sie sogar mit in die Schule nehmen möchte.

Vor allem Papa möchte Nico aber ein „echtes“ Jungenspielzeug kaufen, denn er findet es nicht gut, dass sein Sohn mit einer Puppe spielt. Papa wird jedoch ziemlich sauer, als er bemerkt, dass Nicos Wunsch weder Autos, noch ein Werkzeugkasten, sondern ein Puppenwagen für Mimi ist.

Trotzdem bekommt er einen Koffer voller Werkzeug, womit er anfangs sogar ein wenig spielt – allerdings anders, als seine Eltern es erwarten…

Schließlich kommt ihm sein Bruder zur Hilfe und erfüllt ihm seinen Wunsch. Sie bauen gemeinsam einen Puppenwagen für Mimi mit Nicos Werkzeug.

Puppen sind doch nichts für Jungen! Meinung zum Buch

Die Thematik des Buches ist in der heutigen Zeit sehr aktuell. Warum finden es Nicos Papa und sein Bruder so schlimm, dass Nico mit einer Puppe spielt?

Im Buch wird deutlich, dass der Vater eigentlich keinen Grund hat, sauer zu sein, denn Nico geht sehr liebevoll mit Mimi um – was ja eigentlich ein Grund zur Freude sein sollte, denn ihr Sohn ist offenbar bereit, sich um andere (die Puppe) zu kümmern, mit ihr zu teilen, also eine Bindung zu ihr aufzubauen. So ähnlich ist das auch bei Kuscheltieren von Kindern (i. d. R. von beiden Geschlechtern), warum ist das mit der Puppe also ein Problem?

Im Anschluss an das Buch kann insgesamt reflektiert werden, was typische Klischees in Bezug auf männliches oder weibliches Spielzeug/Spielverhalten sind und wer eigentlich bestimmt, das Puppen kein Spielzeug für Jungen sind.

Das Buch ist sehr kindgemäß geschrieben und toll illustriert mit relativ wenig Text pro Seite, sodass man hier auch schon in der ersten Klasse darüber reden kann. Toleranz und Akzeptanz kann dadurch angesprochen und ggfs. auch auf andere Themen – nicht nur Spielzeug – ausgeweitet werden.

Puppen sind doch nichts für Jungen! Unterrichtsmaterial

Wir haben Karten für ein Vorlesegespräch erstellt, die ihr unten downloaden könnt. Darauf sind Fragen, die die Kinder vor, während und nach dem Lesen in Gruppen, im Plenum oder zu zweit beantworten und reflektieren können. Gerade bei diesem Thema bietet sich jedoch unserer Meinung nach eine gemeinsame Reflexion mit der ganzen Klasse an.

Zudem haben wir einige Arbeitsaufträge erstellt, damit sich die Kids noch intensiver mit Nico und der Thematik des Buches auseinandersetzen können.

Wir hoffen, dass ihr das Material gebrauchen könnt 🙂

  • Falls euch mehr zum Thema Vorlesegespräch interessiert, klickt hier.
  • Hier findet ihr Materialien zu allgemeinen Klischees zu Jungen und Mädchen
  • Und hier kommt ihr zu einem Buch über einen Jungen im rosa Tutu
  • Hier kommt ihr zur Seite des Verlages, wenn ihr euch für das Bilderbuch interessiert (dort findet ihr auch eine Leseprobe)

Besuche uns gerne hier:

*Werbung, da es sich hier um ein kostenloses Rezensionsexemplar handelt

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.